Lieder, Tango & Folklore

Plakat1

Lieder, Tango & Folklore

Maestro Roberto Herrera und Marili Machado – la voz de Buenos Aires – zeigen authentischen Tango und Folklore

Einen Abend ganz im Zeichen argentinischer Musik und des Tangos zeigen die argentinische Sängerin Marili Machado und Weltklassetänzer Roberto Herrera mit seiner Partnerin Laura Legazcue.

Neben argentinischem und lateinamerikanischem Liedgut präsentieren die Künstler Tango und Folklore wie Zamba, Malambo, den Tanz mit den Boleadoras und Chacarera. Dabei sind Klassiker aus der Goldenen Ära des Tangos von Carlos Gardel, Homero Manzi oder Anibal Troilo genauso zu hören wie Werke von Astor Piazzolla.

Für die Live Musik sorg das Tangoquintett Lo que vendrà aus Italien.

Weit ab von herkömmlichen Tangoklischees nimmt dieser Abend mit auf eine kulturelle Reise nach Argentinien.

Marili Machado ist seit 2003 offizielle Kulturbotschafterin Argentiniens und wird in ihrer Heimat ehrfürchtig “la voz de Buenos Aires” genannt. Sie gehört zu den profiliertesten Interpretinnen des Tangos, ausgezeichnet mit zahlreichen Preisen und Ehrungen. Sie fesselt mit ihrer Ausstrahlung und ihrem Temperament. Ihre einzigartige Stimme, ihr variantenreiches und rhythmisch beeindruckendes Gitarrenspiel machen ihre Konzerte zu einem Genuss erster Güte.

Maestro Roberto Herrera ist schon zu Lebzeiten eine Tangolegende. Seit mehr als 35 Jahren steht er als Profitänzer auf den Bühnen der Welt. Als Folkloretänzer beim argentinischen Nationalballett ausgebildet, hat er sich früh dem Tango gewidmet und bei dem berühmtem Antonio Todaro studiert. Er hat mit allen großen Orchestern und in den erfolgreichsten Tangoshows vom Broadway bis Japan getanzt. Mit Oswaldo Pugliese bestritt er dessen letzte Tourneen in den neunziger Jahren und war bei den Anfängen der legendären Tangoshow Tango Passion dabei. Mittlerweile hat er seine eigene compania de tango und das Internationale Tangofestival in Kanada hat ihn kürzlich zu einem der besten Tangotänzer aller Zeiten gekürt. Er ist ständiger Gast internationaler Tangofestivals und eine Tango-Ikone – ein maestro der maestros – in Buenos Aries.

Seine Partnerin Laura Legazcue stammt aus Uruguay und gehört zur jungen Generation erfolgreicher Tangotänzerinnen. Sie war erste Tänzerin und Choreographin des Philharmonischen Orchesters in Montevideo. Seit 2006 tanzt und unterrichtet sie weltweit. Sie ist Gewinnerin sämtlicher Tanzwettbewerbe wie Condor de oro 2005, Matos Rodriguez 2010 und Danza Joven.

Das Orchester Lo que vendrà aus Italien wurde 2005 von Simone Marini und Daniela Fidanza gegründet. Sie spielen klassisches Tangorepertoire, widmen sich aber auch zeitgenössischen Strömungen des argentinischen Tangos sowie dem Repertoire von Astor Piazzolla.

Das Orchester spielt für Tangoshows, auf Konzerten, Milongas und Tangofestivlas in Italien und ganz Europa ( Baden-Baden, Nizza, Luxemburg) und arbeitet mit den renommiertesten Künstlern der Tangoszene zusammen wie: Horacio Ferrer, Roberto Herrera, Ezequiel Paludi y Geraldin Rojas, Sergio Natario y Alejandra Arrue’, Los Hermanos Macana, Esther y Mingo Pugliese, Georgina Vargas, Gustavo Saenz, Sebastian Jimenez y Maria Ines Bogado, Roxana Fontana.

Simone Marini: Bandoneon

Daniela Fidanza: Klavier

Mario Pace: Violine

Claudio Marzolo: Kontrabass